Optimaler Sound: Wie du Lautsprecher im Wohnzimmer richtig platzierst

Lautsprecher richtig Platzieren

Du denkst, den besten Sound erhältst du nur durch hochwertige Lautsprecher? Ein Körnchen Wahrheit liegt mit Sicherheit in dieser Aussage.

Doch egal wie deine Audio Ausrüstung auch aussieht: Das richtige Platzieren und Ausrichten der Boxen im Raum kann den Klang enorm verbessern.

Hier zeigen wir dir, worauf du unbedingt achten musst.

Allgemeine Tipps: Was du unbedingt wissen solltest

Beim Aufstellen von Lautsprechern gibt es einige grundlegende Empfehlungen, die sich auf alle Arten beziehen lassen:

Stelle die Boxen nicht in die Ecke

Halte die Lautsprecher unbedingt aus den Ecken heraus. Warum das so wichtig ist? Für gewöhnlich passt nämlich nur eine Box in die Ecke – dieser Lautsprecher erhält dafür jedoch dreimal mehr Boost in den niedrigen Frequenzen.

Das wirkt sich natürlich im Vergleich zu den anderen Lautsprechern schlecht auf die gesamte Balance aus.

Interessant: Einzige Ausnahme ist der Subwoofer. Möchtest du diesen auf natürliche Weise verstärken, kannst du ihn in die Ecke stellen.

Halte genügend Abstand zur Wand

Viele Lautsprecher sind sehr empfindlich, wenn sie zu nahe an der Wand stehen. Dabei benötigen sie Platz, um sich voll zu entfalten. Standlautsprechern sollten beispielsweise mindestens 60 cm weg von der Wand stehen.

So sorgst du dafür, dass die Box so funktioniert wie sie geplant war und nicht bestimmte Frequenzen an der Wand verstärkt werden. Hilfreiche Angaben zum Aufstellen der Boxen findest du übrigens meist in der Betriebsanleitung.

Installiere die Lautsprecher auf Ohrhöhe

Lautsprecher auf Ohrenhöhe
Achte darauf, dass sich deine Lautsprecher auf Ohrenhöhe befinden!

Die Höhe einer Box ist gerade bei Regallautsprecher enorm wichtig. Feuern die Lautsprecher über die Köpfe hinweg, erhältst du nicht den vollen Klang und einiges an Tiefe geht verloren.

Achte deshalb darauf, dass sich die Lautsprecher im Regal auf Ohrenhöhe befinden. Auch bei Lautsprecherständern solltest du auf die richtige Höhe achten!

Art des Lautsprechers

Nicht jeder Lautsprecher ist gleich: Ein Regallautsprecher erfüllt andere Anforderungen als ein Subwoofer. Deshalb hängt das Positionieren von Boxen auch stark davon ab, um welche Art Lautsprecher es sich handelt.

Das ist gerade im Wohnzimmer interessant, weil es hier meist um mehr als nur Musik hören geht. Viele wünschen sich ein richtiges Heimkinosystem, um auch Filme, Serien und Spiele genießen zu können. Dieses Heimkinosystem benötigt jedoch eine durchdachte Positionierung:

Centerlautsprecher

Wie der Name schon vermuten lässt, bringst du diesen Lautsprecher am besten in der Mitte des Soundsystems an. Viele positionieren die Box deshalb unterhalb oder oberhalb des Fernsehers.

Vorne links und rechts

Diese Lautsprecher sollten unbedingt auf der richtigen Höhe angebracht werden – nämlich auf Ohrenhöhe, wenn du auf der Couch vor dem Fernseher sitzt. Sie befinden sich meist auf beiden Seiten des TVs und sind der Sitzposition zugewandt.

Surround Lautsprecher

Um den Sound dreidimensional zu gestalten, können Surround Lautsprecher im Wohnzimmer angebracht werden. Am besten befinden sich diese links bzw. rechts von deiner Sitzposition in einer direkten Linie oder etwas dahinter. Diese kleinen Boxen sollten sich im Stehen ungefähr auf Ohrhöhe befinden. Wenn gewünscht lassen sich sogar mehrere Surround Boxen hinzufügen.

Subwoofer

Beim Aufstellen einer Bassbox hast du ein wenig mehr Freiheit. Tiefe Frequenzen sind allseitig gerichtet, das heißt, es ist nicht so wichtig, wo die Box sich befindet. Die meisten Nutzer stellen den Subwoofer in der Nähe des Fernsehers auf, weil sich das einfacher mit den Kabeln gestaltet.

Fazit

Wenn du dir die Zeit nimmst, deine Lautsprecher optimal zu platzieren, kann aus einem guten Paar Lautsprecher ein großartiges werden.

Beachte jedoch, dass das richtige Aufstellen von Lautsprechern auch stark vom Raum abhängig ist. Achte in jedem Fall darauf, alle Bestandteile des Soundsystems so nahe wie möglich an der Hörposition anzubringen. In kleinen Räumen ist übrigens auch eine Soundbar eine gute Option.